come closeram ZHdK Highlights Festival

Die Installation Come Closer wird im Rahmen des ZHdK Highligts Festival am 22.09.2018, 12:00 – 18:00 im Toni-Areal, Konzertsaal 2, Ebene 7, Pfingstweidstrasse 96, Zürich, gezeigt.

Link zur Veranstaltung

Am 5. und 6. Mai 2018 realisierte urbaneKirche Zürich im Rahmen des Projekts „Spiritualität im KirchenRaum“ in der Kirche St. Felix und Regula das Projekt „Come Closer“. Die interaktive Installation wurde von einer Gruppe von Studierenden des Bachelor Interaction Design in Zusammenarbeit mit der Dozentin Joëlle Bitton entworfen und gestaltet.

Come Closer ist eine Klanginstallation, bei der die Besucher im Raum einer Kirche flüsternde Stimmen über Einsamkeit reden hören. Die Besucher haben auch die Möglichkeit, selbst eine Aufzeichnung zu hinterlassen, die zu den schon vorhandenen Statements hinzugefügt wird. Während sie im Raum herumgehen und dieses Flüstern entdecken, spüren die Besucher, wie die zu hörenden Stimmen sie leiten und beruhigen können.

Die Studierenden Aurelian Ammon, Adrienn Bodor, Alessa Gassmann und Vinzenz Leutenegger entwickelten das Konzept aus einem möglichen Gefühl beim Aufenthalt in einem Kirchenraum: Einsamkeit und Alleinsein. Und sie fragten sich, wie eine mysteriöse und ständige Präsenz in heiligen Gebäuden ausdrückt werden könnte. Sie entschieden sich nicht wie die meisten vergleichbaren Installationen für Licht als Medium, sondern sie dachten über den Einsatz von Sound nach, von flüsternden menschlichen Stimmen. Sie sammelten Sprachnachrichten, die eine persönliche Geschichte oder einen Rat enthalten sollten. Sie erhielten verschiedene Aufnahmen, die sich in vielfältiger Weise der Einsamkeit annäherten. Die Klangbibliothek enthielt Geschichten, Lieder, Zitate und natürlich Ratschläge. Sie schufen Soundstationen, kleine Boxen mit Näherungssensoren und kleinen Lautsprechern. Diese Stationen wurden zufällig in der Kirche platziert, versteckt unter den Sitzen. Die Besucher mussten die Boxen finden und in der Nähe sitzen, damit sie die zufällig abgespielten Nachrichten hören konnten.